Menu Content/Inhalt

Prozessbegleitung Drucken

Steigt in einem Konflikt die Anzahl beteiligter Personen, kann eine Entspannung der Situation nicht mehr durch einzelne Interventionen erfolgen. Es bedarf eines ganzen Bündels von Aktionen, welche gut auf Ihr Unternehmen in der aktuellen Situation abgestimmt werden muss.

Typische Beispiele sind:

  • Nach einer grösseren Umstrukturierung geraten sich zwei Abteilungen immer mehr in die Haare. Die Lager sind klar abgegrenzt und es geht den beiden Parteien nur noch darum, dass die andere Abteilung leidet.
  • Durch das stete Wachstum eines Bereichs hat das Arbeitsklima unter allen Mitarbeitern gelitten. Die einzelnen Rollen der Mitarbeiter sind unklar. An der Oberfläche kristallisiert sich ein Konflikt zwischen zwei Abteilungsleitern, welche beide um die Gunst ihres Chefs buhlen.
  • Zwischen der Software-Entwicklung und dem Software-Vertrieb kommt es immer wieder zu Spannungen. Die marktnahen Vertriebsleute fordern Flexibilität und schnelle Lieferung, die Entwickler fordern Qualität und Zeit. Es herrscht ein ständiger Kampf, in dem vermehrt beleidigende Worte fallen.

Die Methoden und Interventionen in einer solchen Prozessbegleitung sind Teamentwicklung, Mediation, Coaching und Organisationsentwicklung. Was wann bei wem eingesetzt wird, ist absolut fallspezifisch.

Der Gesamtprozess wird in jedem Fall folgende Phasen umfassen:

 
designed by www.madeyourweb.com